SeGeFo – Sehen, Gestalten und Fotografieren: Einfach fotografieren lernen

Viele, die gerne fotografieren lernen möchten und sich dazu eine Spiegelreflexkamera zulegen, wissen jedoch nicht immer das volle Potential der Kameras auszuschöpfen. Das liegt meistens daran, dass ihnen vor allen Dingen die halbautomatischen und manuellen Programme nicht geläufig sind. Daher schrecken viele davor zurück, die Programme zu nutzen und verschenken damit vielfältige Möglichkeiten. Dem soll hier Abhilfe geschaffen werden.

Worum geht es bei SeGeFo?

Auf dieser Website geht es um die Grundlagen der Fotografie. Das heißt zum einem wird auf der Website die Technik besprochen, sprich was kann man wie und zu welchen Zweck an der Spiegelreflexkamera einstellen. Wichtige Punkte beim Fotografieren lernen sind dabei der richtige Umgang mit:

Auch auf das Zubehör für Spiegelreflexkameras wird bei den Grundlagen der Fotografie näher eingegangen. Dazu gehören Objektive, Stative und weitere Utensilien wie Filter, Blitz und Fernauslöser. Neben der Theorie findet ihr auf diesen Seiten noch ein interaktives Tool, einen camera simulator, zum praktischen Ausprobieren der Kameraeinstellungen.

camera simulator von CameraSim zum Ausprobieren der Kameraeinstellung

camera simulator von CameraSim zum Ausprobieren der Kameraeinstellung

Wie setze ich das Motiv richtig in Szene?

Wenn die Einstellungen stimmen geht es als nächstes um spezielle Situationen, wo teilweise auch die Grenzen der Spiegelreflexkameras erreicht werden und wie man mit ihnen umgeht. Das können beispielsweise zu starke Hell-Dunkel-Kontraste sein, fotografieren mit Gegenlicht, Bewegte Bilder oder auch bestimmte Lichtsituationen wie Blaue Stunde oder bei Nacht.

Wenn klar ist, welche Funktionen bei der Spiegelreflexkamera welches Ergebnis bringen und man sicherer im Umgang mit der Fotokamera und dem Zubehör wird, kann man sich im nächsten Schritt auf die Bildkompositionen konzentrieren.

Der zweite Teil bei den Grundlagen der Fotografie befasst sich mit der Bildgestaltung. Wie schafft man Bilder, die in Erinnerung bleiben? Wie kann man das Motiv besonders hervorheben?
Um die Fragen richtig zu beantworten geht es in diesem Teil um die richtige Auswahl der Motive und die Bildkomposition. Welche Regeln und Tipps zum Fotografieren lernen kann man anwenden? Was ist der passenden Aus- und Anschnitt und was die ideale Perspektive?

Wie wird man zu einem guten Fotografen?

Die Antwort heißt: Üben, üben, üben! Damit bezieht sich der 3. Teil von SeGeFo auf die Möglichkeiten der Anwendung. Es werden ein paar Beispiele aufgezeigt, wo und wie man seine Fähigkeiten üben und damit das Fotografieren lernen kann. Das können geführte Touren sein, beispielsweise in Form einer Fototour oder Fotoreise oder auch in spezieller Abwandlung als Teilnehmer eines Fotomarathons. Daneben kann man sich auch einfach seine Kamera schnappen und los fotografieren. Für die Praxis beim Fotografieren lernen gibt es auf dieser Seite noch eine Checkliste mit praktischen Tipps, was man mitnehmen kann / sollte und was noch zu beachten ist.

SeGeFo für mehr Sicherheit beim Fotografieren

Auf den Seiten gibt es hilfreiche Erklärungen und Tipps für alle Fotografen und Hobby-Fotografen, die die Grundlagen der Fotografie verstehen und das Fotografieren erlernen wollen. Das Besondere dieser Website ist die Kombination aus Technik und Bildgestaltung, die mir auf vielen anderen Seiten fehlte.
Die Grundlagen der Fotografie, die hier vorgestellt werden, gelten übrigens für alle Kameratypen. Egal ob ihr eine Canon, Nikon, Sony, Panasonic oder einen anderen Kameratyp habt – ihr werdet alle Informationen zum Fotografieren lernen nutzen können.

Ich wünsche euch viel Spaß, beim Schmökern.

Bildquellen: alle Fotos von Katharina Knaak